Home / Alles rund ums Arbeitsleben / Die spanische Bewerbung

Die spanische Bewerbung

Was unterscheidet die spanische Bewerbung von der Deutschen?

Wer sich auf die Jobsuche auf die Kanarischen Inseln begibt, der sollte auch hier auf die landestypischen Eigenheiten der Bewerbung achten. Die spanische Bewerbung weist im Vergleich zur deutschen Bewerbung einige Unterschiede in Anschreiben und Lebenslauf auf. Die Bewerbung in Spanien sollte daher wesentlich knapper ausfallen als die Bewerbung für Deutschland.

Inhalt der Bewerbung für Spanien

Das der Bewerber keine Originale von Zeugnissen, Diplomen und Praktika der Bewerbung beifügt, sollte eigentlich klar sein. In Spanien verzichtet man in der Regel jedoch auch auf die beglaubigten oder nicht beglaubigten Kopien innerhalb der Bewerbung. Das Bewerbungsschreiben (Carta de Candidatura) und der persönliche Lebenslauf (Curriculum Vitae) auf Spanisch bilden die komplette Bewerbung.

Auch in Spanien sind Bewerbungen per E-Mail mittlerweile üblich und gewünscht.   Wer schon mal aus dem Urlaub in Spanien eine Karte nach Hause geschrieben hat, weiß welche Zeit der Postweg nach Spanien in Anspruch nehmen kann. Natürlich sollte der Bewerber auch für die Online-Bewerbung größte Sorgfalt walten lassen. Wie bei der deutschen Bewerbung auch, sollte der Bewerber bei einer Initiativbewerbung in Spanien keine schnelle Antwort erwarten. Es gilt hier, dass nach zwei Wochen eine telefonische Anfrage legitim ist.

Das Anschreiben auf Spanisch

Im Anschreiben unterscheidet sich die deutsche Bewerbung und die spanische Bewerbung recht wenig. Je nachdem auf welche Position und für welchen Beruf du dich bewirbst, ist daher eine treffende Wortwahl zu finden. Eine klare Gliederung und kurze Sätze sollten im Anschreiben auf Spanisch immer angewandt werden.

Lege deine Motivation im Anschreiben offen und beschreibe deinen Bezug zum Unternehmen, der Stelle und dem Land. Wer Bekannte, Verwandte oder Mentoren in Spanien vorweisen kann, der sollte dies im Anschreiben erwähnen, um den persönlichen Eindruck zu verbessern. In Spanien spielen Kontakte keine geringe Rolle, was bei der Bewerbung helfen kann.

Der Lebenslauf auf Spanisch

Es gibt zwar eine europaweite Regelung für die Anerkennung von Hochschulabschlüssen, die spanischen Arbeitgeber sind darüber jedoch nicht immer informiert. Um ein positives Urteil von Arbeitgebern zu erreichen, kann man sich bei der kostenlosen EU-Hotline 00800/67891011 über die Anerkennung informieren.

Der Lebenslauf auf Spanisch sollte kurz und informativ ausfallen. Ein Bewerbungsfoto ist in Spanien nicht obligatorisch aber ratsam. Zeugnisse werden nicht verlangt, Empfehlungsschreiben von Unternehmen, am besten von spanischen Unternehmen, sind jedoch wichtig. Praxiserfahrung hat in Spanien zudem einen hohen Stellenwert. Ein deutlicher Bezug zur umworbenen Stelle sollte ebenfalls vorhanden sein. Die schulischen und akademischen Leistungen sollten immer in das spanische Notensystem übersetzt werden. Alles was in Spanien zu Irritationen führen könnte, sollte daher kurz erklärt werden.

Print Friendly, PDF & Email

About Raiko

Check Also

Arbeitsleben Fuerteventuras

Arbeitsleben Fuerteventuras Um Dir den Einstieg ins Arbeitsleben Fuerteventuras zu erleichtern, findest du die wichtigsten ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.