Home / Fuerteventura aktuell / Fährverbindung zwischen Fuerteventura und Tarfaya

Fährverbindung zwischen Fuerteventura und Tarfaya

Fuerteventura Fährverbindung nach Tarfaya verzögert sich

Fährverbindung zwischen Fuerteventura und Tarfaya

Die Fährverbindung zwischen Fuerteventura und Tarfaya (Marokko) wird vorraussichtlich erst im Dezember 2015 in Betrieb genommen. Grund für die sechs monatige Verzögerung waren die Wetterbedingungen die einen früheren Start nicht zuliessen.
Dies wurde vom Direktor (Laayoune, Mohamed Boumesmar) des Regionalzentrums der Investitionen in Aaiun bekanntgegeben, welcher heute an einer Fachtagung der Investitionen in Tarfaya die vom Cabildo und der Industrie- und Handelskammer Fuerteventuras organisiert wurde teilnahm.

Dieses Treffen soll lokale Unternehmer näher bringen, für einen Erfahrungsaustausch sorgen um Geschäftsmöglichkeiten wahrzunehmen bzw. auszubauen. Die Verbindung zwischen Puerto del Rosario und Tarfaya wurde Ende April 2008, nach einem nur etwa vier monatigen Betrieb unterbrochen. Grund dafür war, dass das Schiff “Assalama”, von der Schifffahrtskompanie Armas am Kai auf Grund lief.

Der neu gewählte Präsident des Cabildos, Marcial Morales (CC) argumentiert, dass die Fährverbindung von Puerto del Rosario nach Tarfaya idie beste Gelegenheit für die Insel und den Kanarischen Inseln sei, denn letztendlich werden sich neueGeschäftsmöglichkeiten entstehen und weiterhin ist es ein Vorteil für die Afrikaner, die in Fuerteventura leben.

Der Präsident der Handelskammer von Fuerteventura, Antonio Rodriguez Marichal, bestätigt die Bedeutung der Verbindung mit Tarfaya, sowohl aus wirtschaftlicher aber auch aus kultureller Sichtweise.
Seiner Ansicht nach ist dies eine optimale Zeit, um die gute Beziehung und das Zusammenleben, zwischen den Kanaren und wieder zu beleben.

Dem Präsidenten der Handelskammer von Laayoune, Sidi Moussaoui Tayed fiel auch die Notwendigkeit auf, durch den Meeresanschluss die Kanarischen Inseln und den Süden Marokkos zu beleben.

Diese Konferenz diente dazu, die regionale Möglichkeiten für kanarische Unternehmer in den Bereichen erneuerbare Energien, (insbesondere Windkraft) und der Vieh-und Landwirtschaft kennenyulernen.

Das Treffen wurde von der Generalkonsulin von Spanien in Agadir, Leyre Mendía Lozano, und dem Konsul von Marokko auf den Kanarischen Inseln, Ahmed Moussa besucht.

Print Friendly, PDF & Email

About Raiko

Check Also

Flugzeug

NOTWENDIGE DOKUMENTATION FÜR DIE HEIMREISE nach Deutschland, Frankreich, Belgien, Holland, England, Irland und Polen

Hier erfahrt Ihr welche NOTWENDIGE DOKUMENTATION FÜR DIE HEIMREISE erforderlich ist wenn euer Urlaub auf ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.